Wartburg-Stiftung / Helge Mundt, Hamburg [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Wartburg-Stiftung / Helge Mundt, Hamburg [CC BY-NC-SA]

Schneckengabel

Object information
Wartburg-Stiftung
Contact the institution

Image for object WSE Kat. Amme 176a from Wartburg-Stiftung

Schneckengabel, wohl deutsch, mgl. italienisch.
."Die auf der Wartburg befindliche Messer-Sammlung stammt aus dem Besitz des Freiherrn Gottfried von und zu Egloffstein, Großherzogl. Kammerherrn, Generalmajor’s und Schloßhauptmann’s von Eisenach, welcher am 22. Januar 1848 in Eisenach gestorben ist." (Auszug eines handschriftlichen Vermerks aus der Stiftungsakte). Die Sammlung wurde 1843 durch die Großfürstin Maria Pawlowna angekauft. Vermutlich im Zusammenhang mit dem Abschluß des Wiederaufbaus der Wartburg in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Egloffstein’sche Bestecksammlung als Teil der nun hier aufbewahrten Sammlungen aus Weimar überführt. Dauerleihgabe der Stadt Eisenach an die Wartburg nach Abfindung des Großherzoglichen Hauses (um 2004).
.Katalog Amme 176 links (Abb. S. 143)

Object Name
Schneckengabel
Source
Wartburg-Stiftung
By-line
Helge Mundt, Hamburg
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
39.81kB
Image Size
540x853
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)