Lindenau-Museum Altenburg [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Lindenau-Museum Altenburg [CC BY-NC-SA]

Ein Shroff und seine Frau

Object information
Lindenau-Museum Altenburg
Contact the institution

Ein Shroff und seine Frau

Gesamtansicht.-----.Mit shroff bezeichnete man in Indien einen Bankier oder Geldwechsler. Der Ausdruck ist als sharoffe seit 1610-20 nachgewiesen und entwickelte sich aus dem portugiesischen Wort xarrafo, das wiederum vom arabischen sayrāfī abstammen könnte. Der Gujarati-Ausdruck für Geldwechsler heißt śaraf. In der persisch-indischen Geschichtensammlung »Tausendundeine Nacht« erzählt Scheherzade in der 344. Nacht die Geschichte vom Dieb und vom Shroff...Von der Kleidung der Frau lässt sich auch hier auf den Status des Mannes schließen. Ihr Sari ist feingewebt und verziert. Mit ihrer rechten Hand reicht sie ihrem Mann ein pan, einen Betelpfriem, der zugleich anregen und beruhigen soll. Die Shroff waren Geldwechsler und Geldverleiher und waren in der Regel ziemlich reiche Leute. Dies stand im Widerspruch zu der verhältnismäßig niederen Sūdra-Kaste, der sie angehörten. ..In der Zeit, in der diese Bilder in Tanjore gemalt wurden, war folgende Währung im Umlauf: der Gold-Mohur, der 16 Sicca-Rupien wert war. Für eine Sicca- oder Silberrupie erhielt man 16 Annas (eine Kupfermünze). Ein Pice war eine halbe Annas, und als niedrigste Einheit zählten die Kauri-Muscheln. Für 120 Kauri erhielt man ein Pice. In Südindien kannte man noch die Pagoda, die vier Rupien wert war. (Werner Kraus)

Source
museum-digital:thüringen
By-line
Lindenau-Museum Altenburg
Copyright Notice
© Lindenau-Museum Altenburg ; Licence: CC BY-NC-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/)
Keywords
Malerei, Kleidung, Gouache, Kaste, Company School Paintings, Gel

Metadata

File Size
373.40kB
Image Size
980x1397
Exif Byte Order
Big-endian (Motorola, MM)
X Resolution
1
Y Resolution
1
Resolution Unit
None
Y Cb Cr Positioning
Centered
Copyright
© Lindenau-Museum Altenburg ; Licence: CC BY-NC-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/)
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)

Contact

Artist
Lindenau-Museum Altenburg
Creator City
Altenburg
Creator Address
Gabelentzstraße 5
Creator Postal Code
04600
Creator Work Email
digitalisierung@museumsverband-thueringen.de
Creator Work Telephone
+49(0)3447-89553
Creator Work URL
http://www.lindenau-museum.de/
Attribution Name
Lindenau-Museum Altenburg
Owner
Lindenau-Museum Altenburg
Usage Terms
CC BY-NC-SA