museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Nathanael Gottfried Leske (1751-1786)

"Nathanael Gottfried Leske (obersorbisch Nathanael Bohuměr Leska; * 22. Oktober 1751 in Muskau; † 25. November 1786 in Marburg) war ein bedeutender Naturforscher und Geologe sorbischer Herkunft. Nach seinem Studium an der Bergakademie Freiberg und den Franckeschen Stiftungen in Halle (Saale) erhielt Leske 1775 zunächst eine außerordentliche Professur für Naturgeschichte an der Universität Leipzig. Von 1777 bis 1786 lehrte er Ökonomie an dieser Universität. 1779 wurde er zum korrespondierenden Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften gewählt. Er unternahm zahlreiche Forschungsreisen durch die Oberlausitz. In seinen Berichten beschrieb er oft ausführlich die landwirtschaftlichen Verhältnisse. 1786 erhielt er den Lehrstuhl für Finanzwissenschaft und Ökonomie an der Philipps-Universität Marburg, konnte jedoch sein Amt dort nicht mehr antreten. Auf der Anreise nach Marburg verunglückte er und starb kurz darauf. Leske verband mit seinem Lehrer Abraham Gottlob Werner ein sehr freundschaftliche Verhältnis und stand mit ihm in reger Korrespondenz, ebenso mit Goethe. Außerdem war er eng mit dem Landwirtschaftsreformer Johann Christian Schubart befreundet und ermunterte diesen zu zahlreichen landwirtschaftlichen Abhandlungen. Leske besaß eine umfangreiche Mineraliensammlung, die nach seinem Tode von Dietrich Ludwig Gustav Karsten geordnet und später nach Dublin verkauft wurde. Er begründete die Klasse Echinoidea LESKE 1778 in der zoologischen Systematik." - (Wikipedia 03.12.2017)

Relations to objects

Show objects

Relations to actor

This actor is related (left) to objects with which other actors are related (right), too.

[Relation to person or institution] Nathanael Gottfried Leske (1751-1786)
[Relation to person or institution] Friedrich Karl (Schwarzburg-Rudolstadt) (1736-1793)

Show relations to actors