museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Porzellanfabrik Conta & Böhme Pößneck

1790 gründete der Fabrikant Albert aus Gera die Porzellanfabrik. 1804 ging die Fabrik an Wilhelm Ernst Conta und Christian Gotthelf Böhme über. Ab 1814 trägt die Fabrik den Namen "Porzellanfabrik Conta & Böhme". 1893 erfolgte die Eintragung des Warenzeichens - Wappen mit geknicktem Ritterarm und Schwert. 1913 ist Max Conta der Firmeninhaber. Er produziert weiterhin Badekinder, Nankingpuppen und Puppenköpfe. Charlotte Conta und Hermann und Robert Conta sind 1920 im Besitz der Porzellanfabrik. In ihrem Warensortiment befinden sich immer noch Nippes, Badekinder und Puppenköpfe. Die Firma wird 1937 stillgelegt.

Relations to objects

Show objects

Relations to actor

This actor is related (left) to objects with which other actors are related (right), too.

Created Porzellanfabrik Conta & Böhme Pößneck

Show relations to actors
Relations to places

Relations to time periods

Show relations to time periods