museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Naturhistorische Sammlung [TLMH Vögel 23/24]

Waldrapp

Waldrapp (Thüringer Landesmuseum Heidecksburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Thüringer Landesmuseum Heidecksburg (CC BY-NC-SA)

Description

Geronticus eremita (Linnaeus), Ibisse (Threskiornithidae)
Wahrscheinlich 1910 wurde das alte Waldrapp-Männchen während einer Sammelreise von I. Aharoni in der Oase Tudmur (das alte Palmyra) in Syrien erlegt. Der Balg gelangte an den Schweizer Zoologen und "Naturalienhändler" Georg Albert Girtanner (1839-1907), der ihn an das Naturalienkabinett in Rudolstadt verkaufte, wo er vermutlich vom Präparator C. Möller vor 1917 zum Habituspräparat aufgestellt wurde. Die Haut des sich erst bei Altvögeln herausbildenden kahlen Kopfes ist ebenso wie Schnabel und Beine im Leben rot. Auch sind Nackenschopf und purpurner Gefiederschimmer Merkmale eines erwachsenen Waldrapps. Es handelt sich um ein besonders wertvolles Stück der ornithologischen Sammlung, da es zu einer der weltweit inzwischen in freier Wildbahn seltensten Vogelarten gehört, die vermutlich nur noch in weniger als 100 Brutpaaren in Nordafrika (Marokko) vorkommt. Nach Aufgabe der türkischen Brutplätze 1989 ist der Waldrapp aus Eurasien verschwunden, wo er bis zur Neuzeit noch im Alpenraum brütete und im Mittelalter auch in Thüringen heimisch war. Zu dieser Vermutung gibt eine plastische Darstellung auf einem Kapitell im Landgrafenhaus der Wartburg berechtigten Anlaß. [Eberhard Mey]

Material/Technique

Habituspräparat auf Holzpodest

Measurements

61 (mit Podest) x 57 x 15 cm

Collected ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Keywords

Object from: Thüringer Landesmuseum Heidecksburg

Die Heidecksburg in Rudolstadt gehört zu den prunkvollsten Barockschlössern Thüringens. Auf einem Bergsporn gelegen, erhebt sich das weithin ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.