museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" Szenographie [MMT IV 0261 H]

Küste von Böhmen (Bühnenbildentwurf zu "Das Wintermärchen")

Küste von Böhmen (Bühnenbildentwurf zu "Das Wintermärchen") (Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" (CC BY-NC-SA)

Description

Der Bühnenbildentwurf entstand für die Inszenierung von William Shakespeares "Das Wintermärchen" im Jahre 1878. Handschriftliche Bemerkungen Herzog Georgs II. (v. o. n. u.): "251 D. / Wintermährchen / Küste von Böhmen, / worunter man sich die Küste / von Istrien zu denken hat - / daher Pinien u. Stechpalme. / 2 Versatzstücke Versatzstück Versatzstück A über das hinweg der Bär. / Ganz kurz hängende Dekoration, Prospect u. 4 Versatzstücke davor. Der Bär kommt hinter Versatzstück A hervor u. läuft hinter den 3 andern Versatzstücken links in die Kulissen / Die Landschaft ist nur unter einem Sturme sichtbar, der von dem nicht sichtbaren Meere links herkommend, dieselbe verfinstert; daher dunkler Himmel".

Material/Technique

Papier, Federzeichnung über Bleistift

Measurements

20,1 x 32,5 cm

Relation to people

Literature

Links / Documents

Object from: Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse"

Das Meininger Theatermuseum hat seinen Ursprung in einer Memorialschau im Theatergebäude, die die legendären Gastspielreisen des Hoftheaters ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.