museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Glaskunst Lauscha Albrecht Greiner-Mai [LAU 7045]

Kugelvase

Kugelvase und Vase (Museum für Glaskunst Lauscha CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Glaskunst Lauscha / Lutz Naumann (CC BY-NC-SA)

Description

Zwei Vasen mit Fadendekor entstanden anläßlich des II. Symposiums 1983. Die höhere Vase mit konkaver Wölbung und deutlich aufgeweiteter Mündung ist als erste Arbeit von Albrecht Greiner-Mai in dieser Technik anzusprechen. Die Kugelvase (siehe Bild) ist von auffällig gedrungener Gestalt. Das dynamisch bewegte Dekor wirkt diesem Eindruck nur bedingt entgegen. Die Rundung der Kugelvase wird in der konkaven Wölbung der hohen Vase aufgenommen. Beide Fadendekore sind in Farbigkeit und Bewegung wunderbar aufeinander abgestimmt. "Ein Set ganz im Sinne Horst Michels." - so betonte Albrecht Greiner-Mai in einem Gespräch am 17. Januar 2007. Vor allem die Lauschaer Koch und Greiner-Mai arbeiteten als Lampenbläser in der für sie ungewohnten Kombinationstechnik. "Doch war es Greiner-Mai, der sich auch zwischen den Symposien mit dieser Thematik aktiv beschäftigte." Der Schwerpunkt der teilnehmenden Glasschaffenden lag auf dem Gebiet der Kombinationstechnik.
[Text: Günter Schlüter & Antje Vanhoefen]

Material / Technique

Infang: schwarzer Faden auf weißopalinem Glas - verdreht, Überfang: Klarglas / Kombinationstechnik

Measurements ...

Höhe: 13,9 cm

Created ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.