museum-digitalthüringen

Close
Close
Lindenau-Museum Altenburg Frühe italienische Malerei [LMA Oe 147]

Francesco di Nerio Giuntarini da Volterra: Martyrium eines Heiligen. Um 1360-65

Unbekannter Meister: Enthauptung eines Heiligen [Oertel 147] (Lindenau-Museum Altenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Lindenau-Museum Altenburg / Bernd Sinterhauf (CC BY-NC-SA)

Description

Bisher konnte dieses Täfelchen keinem Altar zugeordnet werden. Deshalb wissen wir nicht, welcher Märtyrer hier enthauptet wird. Die Gestalt des Henkers, die diagonal in das Bild ragt, ist deutlich kleiner als alle anderen und unterscheidet sich auch durch Gesichtsausdruck und Haartracht, mehr noch durch die Farbe: Der Henker trägt ein knielanges enges grünes Wams, während der Künstler für die üppig fallenden Gewänder des Heiligen und der Zuschauer sonst nur blaue, rote und kühle gelbe Töne verwendet. Wegen der intensiven Farbigkeit hat man die Verwandtschaft mit der Buchmalerei betont. Als Künstler wurde der Bologneser Maler Andrea de’ Bartoli in Erwägung gezogen, von dem die Fresken der Laurentiusmarter in San Francesco in Assisi stammen.

Material/Technique

Tempera auf Holz

Measurements

28 x 41 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Francesco da Volterra (1338-1371)
... When [About]
... Where More about the place

Relation to time

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
1300 - 1399
Created Created
1360 - 1365
1299 1401
Lindenau-Museum Altenburg

Object from: Lindenau-Museum Altenburg

Der Name des Museums verweist auf seinen Stifter, den bedeutenden sächsisch-thüringischen Staatsmann, Gelehrten und Kunstsammler der Goethe-Zeit,...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.