museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städtische Museen Jena, Stadtmuseum Sammlung Jenaer Stadtansichten [SMJ 343/10]

Jena von Norden

Jena von Norden [Hellmann 11] (Städtische Museen Jena, Stadtmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städtische Museen Jena, Stadtmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

Von dem in Jena zwischen 1637 und 1673 tätigen Professor der Rechte, Christoph Philipp Richter, erschien 1650 eine "Abhandlung über das Recht und die Vorrechte der Gläubiger", die auf Kosten der Witwe des Buchdruckers Christian Forberger von dem Jenaer Drucker und Verleger Georg Sengewaldt hergestellt wurde. Von den vier verschiedenen Illustrationen, mit denen das Titelblatt versehen ist, zeigt die untere eine Abbildung der Stadt Jena. Als Vorlage diente die von Reifenberger als Druckersignet verwendete Ansicht von Wolfgang Kilian (vgl. SMJ Inv.-Nr. F3/4786). Es wurden nur geringfügige Änderungen an der Zeichnung der Gebäude vorgenommen, so sind die Wehrtürme des Kornhauses im Schloßbereich abgetragen, das Brückenhäuschen auf der Camsdorfer Brücke fehlt wie der Reiter auf der Stadtkirche, die Collegienkirche ist vereinfacht dargestellt. [Birgitt Hellmann]
aus: Richter, Christoph: Tractatus de Iure et privilegiis creditorum, Jena, 1650
Künstler unbekannt, nach Wolfgang Kilian, bez.: o. M. im Bildspiegel: "IENA", Blattgröße:17,5 x 14,4 cm
Kat. Hellmann 1992, Nr. 11

Material / Technique

Kupferstich

Measurements ...

4,3 x 14,1 cm

Created ...
... when

Literature ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.