museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Mühlhäuser Museen: Kulturhistorisches Museum [V/55/2645]

Gedenk-Medaille Thomas Müntzer

Gedenk-Medaille Thomas Müntzer (Mühlhäuser Museen: Museum am Lindenbühl CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Mühlhäuser Museen: Museum am Lindenbühl / Digitalisierung MVT (CC BY-NC-SA)

Description

Die Welle von Thomas-Müntzer-Ehrungen und die daraus resultierenden Medaillen und Plaketten des Jahres 1975 führten dazu, dass Medaillen auch in Produktionsstätten hergestellt wurden, die mit bescheidenen Kenntnissen von deren Eigenheiten und den vor Ort zu Verfügung stehenden Mitteln produziert wurden. So entstanden als Ausfluss der staatlich verordneten Konsumgüterproduktion zum Teil Stücke, die auf den Betrachter befremdlich oder kurios wirken. Dennoch handelt es sich um originäre Objekte der Volkskunst, die als Quelle einen historischen Wert besitzen, belegen sie doch die intensiven Bemühungen um eine Rezeption Müntzers und gleichermaßen deren Erfolg. Ihre Vorbilder sind unter anderem Medaillen von sächsischen Zinngießern auf Reformationsfeiern, Brückeneinweihungen oder Hochwasserkatastrophen im späten 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die von diesem Metier ungeübten Handwerkern mit kommerziellem Hintergrund und einfachsten technischen Mitteln produziert wurden. Sie sind dennoch bis heute in größerer Zahl überliefert, was auf deren besondere Wertschätzung über Generationen hinweg schließen lässt. Damit sind solche Medaillen durchaus Zeugnisse der tradierten Erinnerungskultur.
Die Mühlhäuser Museen besitzen eine Medaille aus einer Serie von 3 Stück. Die Medaillen wurden als Souvenir verkauft und auf Veranstaltungen ausgegeben. Auf den zwei weiteren Exemplaren sind auf der Rückseite: "Brustbild von Müntzer" und "Wasserburg Heldrungen" (nach einem Merian-Stich) dargestellt.

Vorderseite (avers)
450. Jahrestag / Deutscher Bauernkrieg / HELDRUNGEN / 1975

Rückseite (revers)
Stadtwappen von Heldrungen

Material/Technique

Aluminium-Gussverfahren

Measurements

Dm.: 78 mm / Gewicht: 103,27 g

Created ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Created Created
1975
Created Created
1975
1974 1977

Object from: Mühlhäuser Museen: Kulturhistorisches Museum

Der Neorenaissancebau am Lindenbühl, 1868 bis 1871 als Gymnasium errichtet, ist seit 1947 festes Domizil des Mühlhäuser Heimatmuseums, das aus dem ...

[Last update: 2019/11/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.