museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städtische Museen Jena, Stadtmuseum Sammlung Jenaer Stadtansichten [SMJ F3/4786]

Jena von Nord-West

Jena von Nord-West [Hellmann 8] (Städtische Museen Jena, Stadtmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städtische Museen Jena, Stadtmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

Johann Reifenberger (1599-1641) ist ein weiterer Jenaer Buchdrucker und -händler, der die Ansicht seiner Heimatstadt als Signet verwendete. Er beauftragte mit der Anfertigung des Stadtbildes den in Augsburg lebenden Künstler Wolfgang Kilian, der als erster die Stadt von einer anderen Blickrichtung als von Osten aus zeigt. Der Standpunkt für seine Sicht aus der Vogelperspektive hat sich am Landgrafen befunden. Wer die Vorlage für Kilian angefertigt hat, ist jedoch nicht zu ermitteln. Die ovale, mit einer Kartusche geschmückte Ansicht liegt im unteren Drittel des Titelblattes zu Heiders "Philosophiae moralis". Im Vordergrund sind die selten abgebildete Johanniskirche mit Gottesacker sowie das Erfurter Tor und zwei Fechter als Staffagefiguren zu erkennen. Die Stadt ist stark schematisiert wiedergegeben, wichtige Bauten wie der Schloßbereich, die Stadtkirche und Collegienkirche sowie das nördliche und westliche Stadtmauerareal sind jedoch gut zu identifizieren. Die Camsdorfer Brücke, obwohl 1637 z.T. zerstört, ist unversehrt dargestellt. [Birgitt Hellmann]
aus: Heider, Wolfgang: Philosophiae moralis..., Iena, bei Johann Reifenberger,1638
bez.: o. M. im Spruchband: "JENA.", u. M. "Wolfgang Kilian fecit", Maße der Druckplatte 17,7 x 13,5 cm
Kat. Hellmann 1992, Nr. 8

Material / Technique

Kupferstich

Measurements ...

5,3 x 9,5 cm (oval)

Created ...
... who:
... when

Literature ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/05/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.