museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Lindenau-Museum Altenburg Kunstbibliothek [LMA 1 H 34, 73]

Vor einem Sufi-Schrein

Vor einem Sufi-Schrein (Lindenau-Museum Altenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Lindenau-Museum Altenburg (CC BY-NC-SA)

Description

Die Unterschrift unter dem Bild lautet »A Lubby and his Wife at Church«. Mit »Lubby« (Lubbee, Labhaf) bezeichnete man an der Südostküste Indiens die Nachfahren arabischer Einwanderer, die seit vielen Generationen im Land lebten, sich mit einheimischen (Tamil-)Frauen verheiratet und dabei ihre ursprüngliche Sprache, Arabisch, aufgegeben hatten. Die dunkle Gesichtsfarbe des Lubbys auf diesem Blatt ist kein Zufall, sondern soll die starke Vermischung mit den Tamilen andeuten. Lubbys galten als geschäftstüchtig und waren in ihrer Mehrzahl Händler und Geldverleiher - ein Beruf, den sie als Muslime eigentlich gar nicht ausüben durften. Gleichwohl betrachteten sich die Lubbys aufgrund ihrer Abstammung als besonders gute Muslime. Das spirituelle Zentrum der Lubbys in Südindien war und ist das Grab des Heiligen Shahil Hamid Mir Sahib in Nagore, eines Nachfahrens des großen islamischen Heiligen Abd al Qadir al-Jilani (1078-1166). Das hier abgebildete Grabmal hat allerdings mit dem des Mir Sahib in Nagore keine Ähnlichkeit. (Werner Kraus)

Material / Technique

Papier, Karton; Gouachemalerei

Measurements ...

35 cm × 24,5 cm

Painted ...
... who:
... when [about]
... where

Relation to places ...

Part of ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

Painted
Thanjavur (Tanjore)
79.14001464843710.785812642906db_images_gestaltung/generalsvg/Event-9.svg0.069
[Relationship to location]
Indien
78.31054687522.458417299432db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2015/07/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.