museum-digitalthüringen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Lindenau-Museum Altenburg Kunstbibliothek [LMA 1 H 34, 64]

Ein »Shake« - Bogenschütze - und seine Frau

Ein »Shake« - Bogenschütze - und seine Frau (Lindenau-Museum Altenburg CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Lindenau-Museum Altenburg (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Bedeutung des Wortes »Shake« konnte nicht eruiert werden. Offensichtlich handelt es sich um einen Angehörigen einer indischen Armeeeinheit. Die Kleidung und die Haltung der Frau deuten darauf hin, dass ihr Mann einem höheren Rang angehört. Dies wird durch die Schuhe, die der Mann trägt, bestätigt. Interessant ist die Art der Repräsentation des Ruhebettes, das gleichzeitig an nordindische und an europäische Vorbilder erinnern soll. Wie immer ist auch hier die Darstellung der Frau schematisch ausgeführt. Gleichzeitig erinnert sie aber auch an die Art, wie in der traditionellen Kunst Tanjores Göttinnen dargestellt wurden. (Werner Kraus)

Material/Technik

Papier, Karton; Gouachemalerei

Maße ...

35 cm × 24,5 cm

Gemalt ...
... wer:
... wann [circa]
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen ...

Bezug zu Zeiten ...

Teil von ...

Literatur ...

Links/Dokumente ...

Schlagworte

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Gemalt
Thanjavur (Tanjore)
79.14001464843710.785812642906db_images_gestaltung/generalsvg/Event-9.svg0.069
[Geographischer Bezug]
Indien
78.31054687522.458417299432db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Gemalt Gemalt
1800
[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1800
1799 1802

[Stand der Information: 22.07.2015]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.