museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum "Otto Ludwig" Eisfeld Grafische Sammlung [OLG 661]

Bleistiftzeichnung von Carl Bart: "Drei Grazien" um 1818

Bleistiftzeichnung von Carl Bart: "Drei Grazien" um 1818 (Museum  CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Insgesamt 4 Zeichnungen und Skizzen von Carl Barth enthält die Grafische Sammlung des Eisfelder Museums. Eine der schönsten Zeichnungen ist die "Der drei Grazien". Die Arbeit dürfte zwischen 1817 und 1819 bei der Romreise Carl Barths entstanden sein. Seit dem Ende des 18. Jahrhunderts war das gemeinsame Aktzeichnen in Rom ein gängiger Brauch. Das Blatt belegt seine Teilnahme an diesem Kreis und damit auch sein ernsthaftes Bestreben, sich umfassende Fertigkeiten auf dem gebiet des figürlichen Zeichnens anzueignen. Bisher wurde das Blatt "Kniender weiblicher Akt" (Privatbesitz Frankfurt/M.) in Zusammenhang mit den römischen Arbeiten als einziger bekannter Akt bezeichnet. Die drei stehenden, sich umarmenden Damen mit ihren hochgesteckten Frisuren ist eine besonders feine und gelungene Zeichnung, ganz im nazarenischen Stile. Klare Konturen in Form einer festen Umrisslinie und sparsam eingesetzte Schattierung und Binnenzeichnung prägen diese Arbeit, zeigen Körperlichkeit und Volumen in feinster Ausgewogenheit. Im Hintergrund ist auf der linken Seite ein lockiger Knabe mit Harfe dargestellt und im rechten Bildhintergund ein Postament mit übergeworfenen Tuch. Alle Figuren befinden sich auf einem runden Sockel.
Die Zeichnung trägt das handschriftliche Signum: "Barth sin Roma"
Die Zeichnung ist somit eine weitere Darstellung des weiblichen Aktes von Carl Barth und war bisher in der Literatur nicht verzeichnet.

Material / Technique

Papier, Bleistift

Measurements ...

Blatt 29,4 x 19,2 cm

Drawn ...
... who:
... when [about]

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/05/14]

Usage and citation

Cite this page
CC BY-NC-SA
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.