museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt Möbel [VKM 11704]

Schrank

Geschirrschrank (Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt / Dirk Urban (CC BY-NC-SA)

Description

Aufbau: Korpus mit abgeschrägten Ecken in Brettbauweise, längs der Mittelachse teilbar, von innen an Deck- und außen an Bodenbrett mit hölzernem Steckschloß zusammengehalten. Stand auf quadratischen, zugespitzten Füßen. Separat gearbeiteter profilierter und gekehlter Sockel. Ebensolche Gesimsleiste bündig mit Holznägeln an Korpus befestigt. Gegratete Türen in Brettbauweise zwischenschlagend dem Frontrahmen eingefügt. Rechte Tür mit gekehlter und beschnitzter Schlagleiste (Schuppenornament). Eiserne, durchbrochene Schlüsselschilder. Auf der Rückseite außen Reste eines Versandscheines der Eisenbahn: Königl. Sächs. Staatseisenbahnen/ Von Eger/ Nach Erfurt.
Inneneinrichtung: An der Rückseite oben sieben eingezapfte Holzhaken. An den Seiten Holzklötze mit Ausklinkung für Kleiderrechen. Türen innen an langen, durchbrochen verzierten und verzinnten, eisernen Bändern aufgehängt. Verzinntes, graviertes und getriebenes, offenes Schnappschloß aus Eisen. Linke Tür oben und unten mit eisernem Riegel festgezogen.
Dekor: Auf Sichtflächen mit Lasurfarbe in Brauntönen Holzstruktur imitiert. Das Gesims ist braun marmoriert, der Sockel dunkelbraun gefaßt. Die Architektur- und Landschaftsmalerei sowie die imitierten Rahmen und Füllungen sind in Grau, Grün, Weiß und Schwarz gefaßt. Zum Teil sind die Anrißlinien für die gemalten Rahmen sichtbar. Die Türen werden gegliedert durch je zwei hochrechteckige Flächen, dazwischen ein querrechteckiges Feld mit eingezogenen Ecken, darin ein einbeschriebenes Oval. Die grün marmorierten Rahmungen auf den Türen und Seiten werden durch weiße und schwarze Linien begrenzt, an den Ecken angedeutete Diamantierung. Motive in den Feldern auf der linken Türseite von oben nach unten: Gebirgslandschaft mit Häusern und Mann mit Kiepe; Ruinenlandschaft; Flußlandschaft mit Boot, Fischer und Felspartie. Auf der rechten Seite von oben nach unten: Dorflandschaft mit Wanderer; Gehöft; Flußlandschaft mit Gehöft. Die zwei Rechteckflächen der Seitenwände sind mit Marmormalerei gefüllt. Auf den Eckschrägen je eine gemalte Säule mit Volutenkapitell in Graumalerei. Auf der linken Eckschräge und Seite ist unter der Malerei eine frühere Fassung zu sehen (ehemals gerahmtes Langfeld mit Feston; Seite wohl drei Felder mit floralem Dekor, das mittlere Feld Rosenstrauß in Vase in Rot, Grün und Braun).
(Text: Iris Höfer)

Material / Technique

Nadelholz, farbig gefaßt

Measurements ...

H: 185 cm; B: 143 cm; T: 44 cm

Created ...
... when

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.