museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens Sammlung zur Ur- und Frühgeschichte [WAD 586/57]

"Danielfibel"

"Danielfibel" (Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens / Brigitte Stefan (CC BY-NC-SA)

Description

Auf der Fibel wird das alttestamentarische Motiv von Daniel in der Löwengrube gezeigt. Daniel wird flankiert von zwei Löwen, die ihm die Füße lecken. In den erhobenen Armen, die als Adorantenhaltung gesehen werden, hält Daniel zwei Palmenzweige. Diese Darstellung wurde gewählt als Schutzzeichen. Gott solle den Träger des Bildes aus allen Gefahren erlösen, so wie er Daniel aus der Löwengrube erlöst hatte.
In der merowingerzeitlichen Kleinkunst der zweiten Hälfte des siebten Jahrhunderts war das hier gezeigte Motiv sehr beliebt. Ähnliche Darstellungen lassen sich z.B. auf Gürtelschnallen der Völkerwanderungszeit finden, in der Schweiz und in Südfrankreich.
Diese Fibel gilt als Beleg für das Durchsetzen des christlichen Glaubens in Südthüringen im späten 7. Jh.; sie stammt aus einem Frauengrab einer Nekropole in Kaltenwestheim, Lkr. Schmalkalden-Meiningen.

Material / Technique

Silbernes Pressblech auf einer Bronzeplatte

Measurements ...

Dm Bronzeplatte 3,1 cm

Was used ...
... when
... where

Relation to time ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

[Relation to time]
0400 - 0750
Was used
0600 - 0700
399 752

[Last update: 2017/06/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.