museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens Sammlung zur Ur- und Frühgeschichte [WAD o.Inv.]

Feuersteingerät

Feuersteingerät (Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens / Brigitte Stefan (CC BY-NC-SA)

Description

Das hier gezeigte Artefakt aus nordischem Feuerstein stammt von einem der europaweit bedeutendsten Fundplätze des frühen Neanderthalers bzw. dem archaischen Homo sapiens aus dem Travertinsteinbruch in Weimar - Ehringsdorf. Schon Ende des 19. Jahrhunderts kamen dort erste Artefakte des Paläolithikums zu Tage. Im Laufe der Jahre wurden mehrere Brandschichten gefunden, die neben Tierknochen, Asche- und Holzkohleteilen auch Steingeräte enthielten. Herausragende Bedeutung erfuhr der Fundplatz durch die Funde von Skeletteilen der eiszeitlichen Menschen. Die Feuerstellen lagen bevorzugt am Rande eines Tümpels. An diesen Lagerplätzen fertigten die steinzeitlichen Bewohner von Ehringsdorf auch die Steingeräte an und zerlegten damit u. a. ihre Jagdbeute. Die Handspitzen aus Weimar-Ehringsdorf greifen auf die Grundform des Faustkeils zurück, wurden aber aus kleineren Abschlägen hergestellt. Häufig wurden die Stücke durch sogenannte Retuschen flächig bearbeitet. Sowohl in der Auswahl des Rohmaterials als auch in der Bearbeitungstechnik wurde dabei ein hoher technologischer Standard erreicht.

Material / Technique

Feuerstein / Abschlagtechnik

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2015/09/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.