museum-digitalthüringen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Alte Synagoge Erfurt Der Erfurter Schatz [5072/98]

Ring mit ovalem Almandin

Ring mit ovalem Almandin (Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens / Brigitte Stefan (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Dieser Goldring ist mit einem ovalen und roten Almandin bestzt. Die schmale, flache, im Querschnitt halbrunde Ringschiene ist an den Schultern leicht verbreitert und verdickt. Sie trägt den Ringkopf mit einem längsovalen, roten Stein in Cabochonschliff. Der Ringkopf besteht aus zwei ineinanderliegenden, verbödeten und vernieteten Blechzargen. Der Rand der unteren Zarge ist durch eingefeilte Zacken verziert. In die obere gekehlte Zarge ist der Stein gefasst. [Stürzebecher, M. 2010: Die mittelalterliche jüdische Kultur in Erfurt. Bd. 1, S. 221. Weimar.]

Material/Technik

Gold, Almandin

Maße

(in mm) H. 22,0; Dm. Ringschiene ca. 20,0; B. Ringschiene 1,1-1,7; Dm. Ringkopf 7,5-9,6; Stein 5,5 × 8,0

Wurde genutzt ...
... wann

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Wurde genutzt Wurde genutzt
1325 - 1350
Gefunden Gefunden
1998
1324 2000

Objekt aus: Alte Synagoge Erfurt

Die Alte Synagoge ist die älteste bis zum Dach erhaltene Synagoge Mitteleuropas. Ihre ältesten Mauerteile reichen in das 11. Jahrhundert zurück. ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.