museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Werratalmuseum Gerstungen Eisenbahnausstellung und -archiv [GWM 22/32]

Fahrkartenverkaufsschrank ("Edmondsonscher" Schrank)

Edmondsonscher Fahrkartenverkaufsschrank (Werratalmuseum Gerstungen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Werratalmuseum Gerstungen (CC BY-NC-SA)

Description

Der Schrank besteht aus Holz, im unteren Teil mit Schubkästen, im oberen Teil befinden sich die Fächer für die Fahrkarten. Dort wurde eine Auswahl vorgedruckter Fahrkarten mit den häufigsten Reisezielen eingestellt. Die Fahrkarten wurden nach Bedarf bestellt und waren einzeln nummeriert.
Standort des Schrankes ist im Moment das Eisenbahn-Zimmer in der Ausstellung des Museums, die beiden Tafeln auf dem Schrank gehören nicht zum Objekt.

Dieser Fahrkartenschrank war von 1900 bis 1980 auf dem Bahnhof Gerstungen in Betrieb. Die häufigsten Reiseziele am Fahrkartenschalter waren Eisenach, Gotha, Erfurt. Beim Verkauf wurden sie durch eine Stempelpresse mit dem entsprechenden Datum abgestempelt. Nach jeder Schicht rechnete der Fahrkartenverkäufer den tatsächlichen Bestand an Hand der Nummerierung ab, ermittelte die verkauften Fahrkarten und verglich sie mit dem Geldbestand.
Eine einzelne Fahrkarte aus dem Automaten ist ergänzend als Bild hinzugefügt.

Material / Technique

Holz, Metall

Measurements ...

178 x 130 x 52 cm

Was used ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.