museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Werratalmuseum Gerstungen Geologische Sammlung [GWM 2010/600]

Kupferschiefer (Zechsteinfossil)

Kupferschiefer (Zechsteinfossil) (Werratalmuseum Gerstungen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Werratalmuseum Gerstungen (CC BY-NC-SA)

Description

Mit den Ablagerungen des Zechsteins treten die in der Region geologisch ältesten Gesteine - die Kupferschiefer - zutage. Die Nachrichten über einen betriebenen Bergbau im Richelsdorfer Gebirge reichen zurück bis zum Jahr 1460. Über Jahrhunderte lieferte der Kupferschieferbergbau kupfer- silber- und kobalthaltige Erze. Wegen Wassereinbruchs wurde der Bergbau 1955 eingestellt.
Im Werratalmuseum ist - neben anderen Fossilien - Teil eines protosaurus speneri - im Kupferschiefer ausgestellt. Er ist ein bemerkenswertes Zeugnis der Fauna aus einem älteren geologischen Zeitabschnitt - der Übergangsphase vom Oberrotliegendem zum Zechstein.
Der zeitgleich entstandene Kupferschiefer begünstigte die Voraussetzungen zum Fossilisationsprozess und die Erhaltung und Entdeckung der Spuren eines der allerersten Lebenszeugnisse vergangener Zeiten.

Material / Technique

Kupferschiefer

Measurements ...

16 cm x 20 cm x 2,5 cm

Found ...
... where

Relation to time ...

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.