museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Friedrich-Schiller-Universität: Archäologische Sammlungen Sammlung Antiker Kleinkunst [SAK V 201]

Amphora, etruskisch-rotfigurig, Praxias-Gruppe: Mänade, Satyrn. 480-460 v. Chr.

Amphora, etruskisch-rotfigurig (Friedrich-Schiller-Universität: Archäologische Sammlungen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Friedrich-Schiller-Universität: Archäologische Sammlungen / Dennis Graen (CC BY-NC-SA)

Description

Seite A zeigt eine mit Chiton und Mantel bekleidete Mänade, die sich ekstatisch tanzend bewegt. Sie ist von zwei ebenfalls tanzenden Satyrn flankiert. Auf Seite B steht ein junger Mann zwischen zwei Manteljünglingen. Beide Bildfelder werden von aufgemalten Ornamenten - Mäander, Punktbänder oben, Palmetten unten - gerahmt. Auf den Henkeln befinden sich Spiralschlingen.
Lit.: Kunze (1988) S. 246, Nr. D 1.2 [V. Paul-Zinserling]; Geyer (1999) S. 140, Nr. 103 [A. Ludwig]; Kunze [2009] S. 124, Nr. V.82; Klöckner/Recke (2010) S. 103, Nr. 53 [M. Glück]
Ausstellung: Stadtmuseum Jena, 4. März bis 19. Juni 2011

Material/Technique

Ton

Measurements

Höhe: 52,1 cm, Durchmesser Mündung: 24 cm

Created ...
... When
Found ...
... Where

Relation to people

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Friedrich-Schiller-Universität: Archäologische Sammlungen

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena unterhält fünf Museen und Gedenkstätten sowie zahlreiche Sammlungen. Diese spiegeln mehr als 450 Jahre ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.