museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Friedrich-Schiller-Universität: Archäologische Sammlungen Sammlung Antiker Kleinkunst [SAK T 187]

Lekythos mit figürlicher Darstellung: Aphrodite. 370 v. Chr.

Lekythos mit einer figürlichen Darstellung (Friedrich-Schiller-Universität: Archäologische Sammlungen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Friedrich-Schiller-Universität: Archäologische Sammlungen / Dennis Graen (CC BY-NC-SA)

Description

Die Liebesgöttin Aphrodite steigt aus einer großen geöffneten Muschel empor. Dabei hält sie mit der rechten erhobenen Hand einen Mantel, der herab fällt und dabei ihre Scham und ihr stark angewinkeltes linkes Bein, die Stütze des linken Armes, bedeckt. Die Füße sind vom Meerwasser umspült. Ihr Blick wendet sich in die Höhe in Richtung einer herab fliegenden Taube und an ihrem Kopf bzw. ihrer Schulter lehnt ein knabenhafter Eros. Zwischen ihren Schenkeln und unterhalb des Gewandes sitzt ein Wasservogel. Die Überreste der blauen Farbe, die die Wellen nachahmen und die aufgesetzten plastischen Blüten verdeutlichen die hier dargestellte Szene: die Meeresgeburt der Aphrodite aus einer Muschel.
Provenienz: Im Jahr 1852 in Megara von Carl Wilhelm Goettling erworben.
Lit.: Goettling (1854), S. 69, Nr. 389; Paul-Zinserling (1981), S. 42, Abb. 25; Paul-Zinserling (2002), S. 23, 51; LIMC [Balty] II, S. 103, Nr. 1012; Klöckner/Recke (2010), S. 72, Nr. 34 [R. Horn].
Ausstellung: Stadtmuseum Jena, 4. März bis 19. Juni 2011

Material / Technique

Ton

Measurements ...

Höhe: 16 cm

Created ...
... when [about]

Relation to persons or bodies ...

Relation to places ...

Relation to time ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href=

Created Created
-0370
[Relation to time] [Relation to time]
1852
-371 1854

[Last update: 2017/04/28]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.