museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" Fotos [MMT IV 1875 A]

Leopold Teller als Karl IX. in Lindners "Die Bluthochzeit"

Leopold Teller als Karl IX. in Lindners "Die Bluthochzeit" (Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" (CC BY-NC-SA)

Description

Leopold Teller hatte zunächst Medizin studiert, bevor er 1862 eine Bühnenlaufbahn einschlug. Kurz vor Beginn der Gastspieleisen wurde er 1874 an das Meininger Hoftheater engagiert. Mit dem Ende der Tourneetätigkeit verließ er Meiningen. Er war einer von den 8 Darstellern, die an allen 81 Gastspielreisen der "Meininger" beteiligt waren. Aus seinem Repertoire ragen Rollen wie "Shylock", "Geßler" oder "Franz Moor" hervor. Von 1890 bis 1899 war Leopold Theller am Hamburger Stadttheater engagiert. Danach betätigte er sich als Schauspiellehrer und Vortragskünstler. Teller trat auch als Verfasser des Stückes "Wintersonnenwende" hervor. Leopold Teller war verheiratet mit seiner Meininger Kollegin Emma Teller-Habelmann. Albert Lindners Trauerspiel "Die Bluthochzeit" gehörte zum Repertoire des ersten Gastspiels der "Meininger" 1874 in Berlin. Seine 84. Aufführung erlebte das Stück am 29. Juni 1890 im Stadttheater Odessa.

Material / Technique

Photographie

Measurements ...

14,0 x 10,0 cm

Was imaged ...
... who:
Image taken ...
... when [about]

Relation to persons or bodies ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2015/04/19]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.