museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" Fotos [MMT IV 0631 B]

Helene Thimig als Käthchen in Kleists "Das Käthchen von Heilbronn"

Helene Thimig als Käthchen in Heinrich von Kleists "Das Käthchen von Heilbronn"  (Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" (CC BY-NC-SA)

Description

Helene Thimig war die Tochter von Hugo Thimig (1854 - 1944), dem Schauspieler, Regisseur und Direktor am Wiener Burgtheater. Ihr Bühnendebüt gab sie 1907 am Stadttheater Baden bei Wien. 1908 bis 191 war sie am Meininger Hoftheater engagiert, das zu ihrer eigentlichen Ausbildungsstätte wurde. Spätere Engagements führten sie an das Königliche Schauspielhaus Berlin und von 1917 bis 1933 an das Deutsche Theater Berlin in das Max-Reinhardt-Ensemble. Als Mitglied dieses Ensembles gastierte sie 1926 am Landestheater Meiningen anlässlich des 100. Geburtstages Herzog Georg II. in Goldonis "Der Diener zweier Herren". Seit 1932 war sie mit Max Reinhardt (1873 - 1937) verheiratet und emigrierte gemeinsam mit ihm 1938 in die USA. Ab 1946 war sie Burgtheatermitglied und leitete von 1948 bis 1959 das Max-Reinhardt-Seminar. Helene Thimig wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. 1962 mit der Kainz-Medaille.

Material / Technique

Photographie

Measurements ...

16,5 x 10,6 cm

Image taken ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Relation to time ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

Image taken Image taken
1910
[Relation to time] [Relation to time]
1911
1909 1913

[Last update: 2017/07/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.