museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Naturhistorisches Museum Schloss Bertholdsburg Schleusingen Regionalgeschichtliche Sammlung [NHMS V 490; F 31]

Bidenhänder

Bidenhänder (Naturhistorisches Museum Schloss Bertholdsburg Schleusingen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Naturhistorisches Museum Schloss Bertholdsburg Schleusingen (CC BY-NC-SA)

Description

Diese historische Waffe des 15. und 16. Jahrhunderts ist mit zwei Händen zu führen und erfordert im Gebrauch Geschicklichkeit und ungemeine Übung. Der Biden- oder Zweihänder wird auch als Schlachtschwert bezeichnet.

Beschreibung: Zweihänder, eine Stich- und Stosswaffe des späten Mittelalters. Dieses lange, wuchtige Schwert von menschlicher Größe besteht aus einer stählernen Klinge, die vom Parierhaken bis zu den Parierringen mit Leder überzogen ist. Der Griff ist aus Holz, an dessen Ende ein Metallknauf aufgesetzt ist.

Provenienz: Die in der Sammlung vorhandenen Bidenhänder stammen laut einem alten Inventarium wohl ursprünglich aus der Rüst- und Harnischkammer der Bertholdsburg zu Schleusingen. In Besitz des 1932 gegründeten historischen Hennebergischen altertumsforschenden Vereins zu Meiningen wurden die noch vorhandenen Waffen um 1910 an den Hennebergischen Geschichtsverein Schleusingen zurückgegeben. Dessen Museumsgut ging nach 1945 in die Sammlung des heimatgeschichtlichen Museums über. Dieser Bidenhänder ist mit einer Ritterrüstung und anderen Verteidigungsgegenständen im Herkulessaal der Bertholdsburg zu sehen.

Material / Technique

Holz, Stahl

Measurements ...

Gesamtlänge 168 cm; Klingenlänge 118 cm; Klingenbreite 5,5 cm

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.