museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Schloß Friedenstein Gotha: Schloßmuseum Münzkabinett [4.1./2300]

Medaille auf Sündenfall und Erlösung

Medaille auf Sündenfall und Erlösung - Avers (Stiftung Schloß Friedenstein Gotha CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Schloß Friedenstein Gotha / Lutz Ebhardt (CC BY-NC-SA)

Description

Von künstlerisch herausragender Qualität ist die Medaille auf Sündenfall und Erlösung vom sächsischen Medailleur Hans Reinhart d. Ä. (um 1510-1581), die in das Jahr 1536 datiert wird. Harmonisch und würdevoll sind die Szenen in das Medaillenrund eingepasst. Die plastische Herausarbeitung der Figuren und eine geschickte Darstellung von Bildvorder und -hintergrund verleihen ihr eine perspektivische Wirkung. Die Vorderseite zeigt Adam und Eva, umgeben von den Tieren des Paradieses, unter dem Baum der Erkenntnis. Links im Hintergrund ist die Erschaffung Evas aus der Rippe Adams zu erkennen, auf der rechten Seite wird ihre Vertreibung aus dem Paradies dargestellt. Das Bildzentrum auf der Rückseite nimmt Christus am Kreuz ein, zu seinen Seiten erscheinen die Schächer. Am Fuße des Kreuzes sind Johannes, der die zusammensinkende Maria stützt, Maria Magdalena, zwei Soldaten und ein Hauptmann zu Pferd zu sehen. Die Medaille behandelt mit der Gegenüberstellung von Verdammnis und Erlösung, von Altem und Neuem Bund auf der Vorder- und Rückseite das zentrale reformatorische Thema, welches auf Gemälden und Grafiken von Lucas Cranach d. Ä. einen bildlich-didaktischen Höhepunkt erreichte. [Uta Wallenstein]

Material / Technique

Silber

Measurements ...

Durchmesser: 56 mm / Gewicht: 34,32 g

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2015/11/21]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.