museum-digitalthüringen

Close

Search museums

Close

Search collections

museum-digital:thüringen

Objects found: 1. Searched for: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third kind, fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, react to your inputs. Once you type in a text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Theben (Ägypten)

"Theben" (altägyptisch im Neuen Reich "Waset," sonst auch: "Niut" oder "Niut-reset") war eine am Nil liegende altägyptische Stadt in Oberägypten, die Homer in seiner Ilias (9. Gesang, V. 383) ’’das hunderttorige Theben’’ nannte; nicht zu verwechseln ist das griechische Theben in Böotien, von Homer in der Odyssee (11. Gesang, V. 263) ’’siebentorig’’ genannt.Noch Ende des 19. Jahrhunderts war nur ein ausgedehntes Ruinenfeld zu beiden Seiten des Nils vorhanden. Das Tempel- und Stadtgebiet lag in einer Schwemmlandebene, die durch wiederkehrende künstliche Aufschüttungen immer weiter anwuchs. Als Schutzmaßnahme gegen die Nilflut erfolgte zusätzlich der Bau von Deichanlagen, die insbesondere die Tempelanlagen schützen sollten. Heute befindet sich in einem Teil von Theben-Ost eines der touristischen Zentren Ägyptens, die Stadt Luxor. Seit 1979 ist Theben in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen.Von den Griechen der Ptolemäerzeit ist der Name Θῆβαι ’’Thēbai’’ (Theben) überliefert, aber auch die Bezeichnung Διὸς Πόλις Μεγάλη ’’Diòs Pólis Megálē’’ ‚große Stadt des Zeus‘, woraus in der Zeit des Römischen Reiches die Benennungen ’’Thebae’’ beziehungsweise ’’Diospolis Magna’’ abgeleitet wurden. Das Gebiet von ’’Theben’’ umfasste spätestens seit dem Neuen Reich beide Nilseiten; es gliedert sich in Theben-Ost und Theben-West. Daneben existierte als weiterer Ort das nördliche „unterägyptische Theben“ in Tell el-Balamun. - (Wikipedia 28.01.2017)


Latitude25.7188346
Longitude32.6572703
Population22026
ÄgyptenTheben (Ägypten)

Historisch

Theben-NordTheben-West
Wikipediagndtgngeonames JSON SKOS
Theben (Ägypten)index.php?t=objekt&oges=152032.657270325.7188346Show objectdata/thue/images/201101/200w_17133740260.jpg